5 Kraftübungen ohne Geräte

Wer seine Muskeln mit Kraftübungen aufbauen will braucht nicht unbedingt ein teures Abo bei einem Fitnessstudio. Oftmals lassen sich Kraftübungen ohne Geräte ganz einfach zuhause durchführen. Wir wollen hier einmal die 5 beliebtesten in Kürze vorstellen

Liegestütze:

Wer kennt sie nicht, die klassischen Liegestütze. Sie kann man überall durchführen. Man kann sie variieren indem man beim hochgehen den einen Arm kerzengerade nach oben streckt. Dies macht man abwechselnd. So trainiert man noch weitere Muskelbereiche und macht so den Liegestütz zu einer Universalübung.

Kniebeugen:

Diese Kraftübung eignet sich hervorragend, um die Oberschenkel zu trainieren. Man kann noch Gewichte hinzunehmen um den Kraftaufwand zu steigern

Sit Ups:

Der Sit Up ergänzt das Kraftübungen Trainingspaket um eine exzellente Bauchübung. Langsam durchgeführt ist er eine der besten Bauchübungen überhaupt, und das ganz ohne zusätzliche Geräte.

Rückenheber:

Diese Übung führt man bäuchlings im Liegen aus. Man hebt dabei gleichzeitig Arme und Beine gestreckt leicht vom Boden ab. Sie trainiert den Rücken sowie Arme und Beine.
Klimmzüge:
Als letztes bleibt noch der Klimmzug. Hierfür braucht man eine Hantelstange, also die Übung ist nicht ganz ohne Geräte zu machen, aber trotzdem perfekt für zuhause.

Für alle Kraftübungen ohne Geräte zählt wie auch im Fitnessstudio an schwerem Gerät: langsames durchführen und Körperspannung sind das A und O für effektives Training.

Verwandte Artikel

Tags

Share

1 Kommentar

  1. Peter

    Hallo,

    ich war vor kurzem auch soweit, dass ich was für meine Fitness tun wollte (leider merkt man sowas ja erst meist wenn es schon die ersten Probleme auftreten).

    Da ich aber gern auf ein Fitnessstudio verzichten wollte, hab ich mich mal im Internet schlau gemacht was man so alles zu Hause machen kann. Bin dann auf das Thema Suspension Training aufmerksam geworden.

    Das Problem an freien Übungen war für mich immer, dass man da überhaupt keine Führung hat und demzufolge auch schlecht merkt, wenn man mal was falsch macht. Bei einem Suspension Trainer hat man den Vorteil, dass man einerseits durch die Übungen geführt wird und anderseits das Training flexibel und nahezu überall durchführen kann.

    Gruß
    Peter

Einen Kommentar schreiben